European Longcrowers Club (ELC)

Die europäischen Langkräher Bergische Kräher, Sandžak-Kräher, Berat-Kräher und Kosovo-Kräher haben einen gemeinsamen Ursprung und als gemeinsames Merkmal den stark verlängerten Krähruf der Hähne. Derzeit werden nur die Bergischen Kräher züchterisch betreut (Vereinigung der Züchter Bergischer Hühnerrassen im BDRG), wobei der Fokus hier fast ausschließlich auf dem äußeren Erscheinungsbild liegt.

Daher hat es sich der European Longcrowers Club (ELC) zur Aufgabe gemacht, auch den anderen europäischen Langkrähern eine Betreuung zukommen zu lassen und bei allen genannten Züchtungen neben dem Erscheinungsbild auch andere typische Merkmale wie Wesens- oder Leistungseigenschaften zu erhalten und zu fördern.

Bergische Kräher

Die Bergischen Kräher gehören zu den ältesten heimischen Züchtungen und sind im Bergischen Land seit mindestens 200 Jahren dokumentiert. Ihre „sagenhafte“ Herkunft wurde lange Zeit auf Kreuzritter zurückgeführt, von denen die Tiere im Mittelalter aus dem Nahen Osten, Kleinasien oder dem Balkanraum mitgebracht wurden. Andere Theorien hingegen sahen spanische Mönche als Importeure und Verbreiter der Rasse.

„Bergische Kräher“ weiterlesen

Sandžak-Kräher

Die Sandžak-Kräher sind eine der drei Langkräher des Balkanraumes, die seit hunderten von Jahren den Raum zwischen dem Kosovo, Bosnien, Serbien und Montenegro bevölkern. Nach den Überlieferungen alter Züchter sind sie dort aus der Kombination der Bosnischen und Kosovo-Kräher bzw. deren Vorfahren entstanden, was auch insofern plausibel erscheint, da sie Merkmale beider Züchtungen zeigen. So deutet ihre Körpergröße ebenso wie die Länge und Tonlage des Krährufes eher auf die Bosnischen Kräher hin, während die Kopfpunkte mit Spitzhaube und dem häufig vorkommenden Hörnerkamm auf Bezüge zu den Kosovo-Kräher hinweisen.

„Sandžak-Kräher“ weiterlesen

Kosovo Kräher

Text steht hier

Kosovo Kräher

Text steht hier